Allgemein

Asthma bronchiale

„Ihr Kind hat Asthma"

Ihr Arzt hat bei Ihrem Kind Asthma bronchiale diagnostiziert. Zunächst einmal ist es sicher nicht einfach für Sie, diese Diagnose zu hören und anzunehmen.

Sicherlich gehen Ihnen nun viele Fragen durch den Kopf, möglicherweise machen Sie sich auch Sorgen, was diese Diagnose für Ihr Kind, für Sie und ihre Familie bedeutet. So wie Ihnen geht es sehr vielen Familien in Deutschland, da Asthma bronchiale die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter ist.

 

Ca. 10% der Kinder und Jugendlichen sind betroffen, dies bedeutet in jeder Schulklasse in Deutschland sind ca. 3 Kinder an Asthma bronchiale erkrankt. Vielleicht kennen Sie sogar andere Familien aus Ihrem Verwandten- oder Bekanntenkreis, in denen ein Kind an Asthma erkrankt ist.

Erstmalig diagnostiziert wird die Erkrankung bei den meisten Kindern vor dem 10. Lebensjahr, oft sogar schon im Kleinkindalter. Durch eine gesteigerte Überempfindlichkeit des Bronchialsystems kommt es zu einer entzündlichen Verdickung der Schleimhaut, Produktion von vermehrtem Schleim und einer Verkrampfung der Bronchialmuskulatur.

Neben der Sorge ,vor allem was Notfallsituationen angeht, sind Sie vielleicht jetzt auch froh, endlich zu wissen warum Ihr Kind immer gehustet hat, beim Sport oder beim Kontakt mit verschiedenen Allergen sehr schnell Atemnot hatte, vielleicht deshalb weniger belastbar war als andere Kinder und ein banaler Schnupfen oft zu einer heftigen Bronchitis führte.

 

Warum eine Asthmaschulung?

Oft ist es im Praxisalltag leider nicht möglich, ausreichend lange Zeit für Gespräche zu finden, sowie alle Fragen zum Asthma bronchiale und der nötigen Therapie zu beantworten. Häufig führt die alleinige „medizinische“ Behandlung nicht zum gewünschten Erfolg.

Durch die Asthmatrainingskurse wollen wir Ihnen und vor allem auch Ihrem Kind helfen, mehr über das Asthma bronchiale zu erfahren und für Sie, Ihr betroffenes Kind und Ihre Familie mögliche Wege im Umgang mit dieser Erkrankung aufzeigen.

Gut informiert und optimal behandelt zu sein wird Sie sicher machen und Ihnen die Angst vor der Diagnose Asthma nehmen. Die Erkrankung ist dann nicht mehr das einzig Wichtige in der Familie. Es wird möglich sich darauf einzustellen, mit ihr zu leben und sie richtig zu behandeln. Dadurch erlernen Sie auch Notfallsituationen gefasster und mit „Know How“ zu begegnen, Fehlzeiten in der Schule verringern sich, stationäre Krankenhausaufenthalte lassen sich deutlich reduzieren.

 

Themen der Asthmaschulung

Zum besseren Verständnis der Erkrankung und somit zur Verbesserung der Lebensqualität werden im Asthmatraining spielerisch mit viel Spaß und dem Alter der Kinder entsprechend in kleinen Gruppen von 6-7 Familien folgende Inhalte vermittelt:

•Information über die Erkrankung und deren Auslöser und Ursachen

•Erlernen von Notfallmaßnahmen / Notfallmanagement

•Information über die Wirkprinzipien der Medikamente und der Inhalationstechniken

•Größere Selbstständigkeit im Umgang mit der Erkrankung

•Förderung der Selbstwahrnehmung / Entspannungsübungen

•Unterstützung bei der psychischen Krankheitsbewältigung auf der persönlich-individuellen und der familiären Ebene

•Teilnahme an sportlichen Aktivitäten

•Erfahrungsaustausch unter den Eltern

Neurodermitisschulung für Eltern erkrankter Kinder

 

Eine Schulung umfasst 6 Abende (20-22 Uhr). Dozenten sind eine Kinder und Jugendärztin, eine Psychologin, eine Ökotrophologin (Ernährungsberaterin) eine Kinderkrankenschwester.

Die Schulungskosten von 400 Euro können auf Antrag von der Kasse übernommen werden. Hiebei helfen wir Ihnen gerne.

Die Schulung findet im Vortragsraum der APO Bank Heilbronn, Lothorstr.2, statt.

Anfahrt (Link einfügen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Schulungssekretärin Frau Wagenhals (01578/2561028).